Korrekturoperationen

Ohren-Formkorrektur
Angeborene oder erworbene Abweichungen der Form und Größe der Ohren (z.B. zu große Ohren, abgerissenes Ohrläppchen durch einen Ohrring) können Anlass zu Unzufriedenheit und ästhetischer Beeinträchtigung sein. Je nach Gegebenheit kann die Form und die Größe der Ohrmuschel oder des Ohrläppchens korrigiert werden.

Ohranlegeplastik
Abstehende Ohren bieten vor allem im Kindesalter Anlass zu Belustigung und können zur Selbstunsicherheit des Kindes beitragen. Aus psychischen Gründen soll die Korrektur-operation im Vorschulalter erfolgen. Auch im späteren Lebensalter kann dieser Eingriff erwünscht sein. Bei dieser Operation wird die Form der Ohrmuschel korrigiert und das abstehende Ohr in einer natürlichen Position angelegt.

Nasenkorrektur
Für die Harmonie des Gesichtes ist die Form der Nase von entscheidender Bedeutung. Bei der Nasenplastik wird je nach Bedarf die knorpelige und die knöcherne Nasenpyramide korrigiert und dadurch das Gesichtsprofil harmonisiert. Die Begradigung einer verkrümmten Nasenscheidewand kann noch erforderlich sein.

Lippenvergrößerung
Breite wulstige Lippen wirken sinnlich. Die Lippen können anlagebedingt schmal sein oder mit steigendem Alter durch Muskelerschlaffung, Verlust der Zähne und Knochenschwund im Kiefer ihre Prominenz verlieren. Eine Operation, die vom Mund aus durchgeführt wird, kann zur Fülle der Lippen beitragen. Ein vorübergehender Effekt kann auch durch eine Unter-spritzung mit Füllmaterialien erreicht werden.

Kinnkorrektur
Das Gesicht kann bei einem zu weit nach vorne stehendem oder zurückweichendem Kinn unharmonisch wirken. Über einen Zugangsweg durch die Mundschleimhaut kann ein Kinnvorsprung abgetragen werden, bzw. ein fliehendes Kinn mit körpereigenem Knochen aufgebaut werden.

Narbenkorrektur
Jede Schnittführung und Verletzung des Hautmantels hinterlässt eine sichtbare Narbe. Sie kann abhängig von verschiedenen Faktoren wulstig, verzogen, entstellend, einschränkend und schmerzhaft sein. Die Plastische Chirurgie bietet eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten wie operative Narbenkorrektur, Unterspritzungen und verschiedenen Verbänden an. Neben optischer Verbesserung werden Funktionseinbussen korrigiert und quälender Juckreiz oder Schmerz gestillt.